Hier finden Sie uns

FPZ Rückenzentrum im CityPark

Kanalstr. 8
91522 Ansbach

 

Rufen Sie einfach an unter

+49 0981 9538162+49 0981 9538162

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

FPZ Rückenzentrum Ansbach
FPZ Rückenzentrum Ansbach

Für Unternehmer - Betriebliches Gesundheitsmanagement

 

Wie können Kosten für Lohnfortzahlung und Arbeitsausfall
gespart werden bei chronischen Rückenschmerzpatienten?


Möchten Sie schon im 1.Jahr Ihres betrieblichen Gesundheitsmanagement
von Rückenbeschwerden mehr Geld einsparen, als sie dafür ausgeben?

Allein in Deutschland leiden ungefähr 30% der Bevölkerung ständig an Rückenbeschwerden, 80-90% haben irgendwann ih Ihrem Leben damit zu tun. Diese Beschwerden stellen die Hauptursache für Arbeitsunfähigkeit dar und sind für ein Drittel aller Rehabilitationsmaßnahmen in Kliniken verantwortlich. Die Kosten, die durch die Behandlung und den Arbeitsausfall entstehen liegen bei durchschnittlich 21 Arbeitsunfähigkeitstagen pro Jahr pro Tag zwischen 395 und 475 EURO (siehe Grafiken unten).

Neue Erkenntnisse belegen, daß ein Kraft- und Muskeltrainingsprogramm hilft, Rückenbeschwerden zu lindern bzw. zu vermeiden und damit auch Arbeitsunfähigkeitszeiten zu verkürzen bzw sogar zu verhindern.

Schon nach kurzer Zeit konnte das neuartige Konzept in großangelegten Testreihen mit derzeit mehr als 50.000 Probanden seine Wirtschaftlichkeit, seinen Nutzen und seine Effizienz bei der Behandlung von Rückenbeschwerden unter Beweis stellen. Gleichzeitig senkten sich die Ausfallzeiten am Arbeitsplatz um fast 80 Prozent, Arztbesuche und Medikamentenkonsum nahmen um mehr als 50 Prozent ab. Ausgangspunkt der Behandlungsmethode ist dabei die Erkenntnis, daß ein progressiv dynamisches Krafttraining gezielt die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur stärkt und damit zu Schmerzfreiheit und neu gewonnener Leistungsfähigkeit verhilft. Seit 2001 wird das FPZ Konzept im FPZ-Rückenzentrum Ansbach umgesetzt. Dabei werden die Rückenschmerz-Patienten individuell betreut, eine Gruppentherapie wird vermieden. Hierduch kann effektiv und schnell das Primärziel des Trainings, die Rekonditionierung des Patienten mittels Verbesserung und Harmonisierung der Kraft- und Leistungsfähigkeit von Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur auf der Basis des individuellen muskulären Profils der Wirbelsäule erreicht werden. Im Mittelpunkt des langfristig orientierten Trainings steht die intensive körperliche Aktivierung des Patienten.

Das FPZ Konzept beinhaltet dabei
• eine standardisierte biomechanische Funktionsanalyse der Wirbelsäule,
• alters- und geschlechtsspezifische Referenzdaten für die Kraft und Leistungsfähigkeit der Rumpf-, Nacken- und Halsmuskulatur,
• Aufbauprogramme zur ambulanten Rekonditionierung von Rückenschmerzpatienten sowie darauf aufbauend
• ein langfristiges Trainingsprogramm zur weiterführenden Prävention,
• eine multidimensionale edv-gestützte Erfolgsanalyse,
• eine Qualitätssicherungskonzept, das von einem interdisziplinären Qualitätszirkel erarbeitet wurde.

Eine Mischung aus Krafttraining, Dehnübungen und speziellen Übungen zur mechanischen Entlastung der Wirbelsäule sollen dabei die Rekonditionierung des Patienten ermöglichen.

Der gesamte Trainingsprozeß ist in 4 unterschiedlich lange, aufeinander aufbauende Trainingsabschnitte unterteilt:

• Spezifische Koordinationsschulung einschließlich Entwicklung von Bewegungsqualität und -ökonomie.
• Maximalkraftsteigerung zur Verbesserung der neuromuskulären Aktivierung.
• Maximalsteigerung zur Vergrößerung des physiologischen Muskelquerschnitts.
• Langfristig wirksames Erhaltungstraining mit dem Ziel der dauerhaften Stabilisierung von Kraft und Leistungsfähigkeit auf individuell hohem Niveau.

Für Ihren Betrieb können wir Ihnen zeigen, wieviel EURO Sie bereits nach 1 Jahr einsparen können, wenn Sie für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit uns zusammen einführen.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FPZ Rückenzentrum Ansbach 2017